Der Saisonabschluss ist geplant, die Bikerdiät wird wieder aktiviert

App Empfehlungen zum fit werden.

Die Ursachenspirale dreht sich wieder, der Saisonabschluss ist geplant und Motorradfahren ist gefährlich, sagt die Presse. Statistiken und Unfallzahlen bestätigen das. Im Grunde sind Schlamperei und Bequemlichkeit beim Motorradfahren Unfallursache Nummer eins, eigentlich sollte das so heißen. Das kann man ändern, pack mit an! Der Saisonabschluß im Trentino steht vor der Türe, das sind eisenharte, knapp 2000 Kilometer, sportliches Fahren, in Pässen, zusammen mit den Jungs vom Motorrad Stammtisch. Das Fahrlevel liegt ziemlich hoch und damit nichts passiert, sollte ich nicht unvorbereitet in die Tour gehen! Nichts dem Zufall überlassen, fit sein, Vorbereitung ist alles.

„Der Saisonabschluss ist geplant, die Bikerdiät wird wieder aktiviert“ weiterlesen

Wenn stürzen, dann richtig! – Risiko Management – KTM 1290 Super Adventure S

Welcher Fahrstil ist am gefährlichsten. Ich habe mir meinen Fahrstil zusammengestellt. Hast du dir darüber schon mal Gedanken gemacht? Nein, dann wird’s Zeit! Du willst sportlich unterwegs sein, du willst schnell sein? Damit erhöht sich dein Unfall- und Verletzungsrisiko, ist dir das klar?

„Wenn stürzen, dann richtig! – Risiko Management – KTM 1290 Super Adventure S“ weiterlesen

Blickführung und der schwarze Tod – KTM 1290 Super Adventure S

Es erscheint zunächst sehr einfach sich über die Blickführung beim Fahren auf der Ideallinie mitzuteilen. Ich habe dazu auch schon einen Beitrag geschrieben, ihn aber noch nicht veröffentlicht. Dabei ist mir aufgefallen, das Nachlässigkeiten oder der „Unwillen“ beim Einfahren in Kurven zu gefährlichen Situationen oder gar tödlichen Unfällen führen.

„Blickführung und der schwarze Tod – KTM 1290 Super Adventure S“ weiterlesen

Reifendruck prüfen, macht eh keiner oder doch? – KTM 1290 Super Adventure S

Reifendruck richtig einstellen

Der Reifendruck spielt beim Fahrspaß meines Erachtens nach eine ebenfalls sehr große Rolle. So entscheidet der Reifendruck zum Beispiel, wie weit du dein Moped in die Kurve legen kannst, ob es sich aufstellt, ob es wegrutscht oder ob der Reifen richtig gut hält. Welcher Reifendruck ist der richtige? Am besten befolgt man die Hersteller Angaben beziehungsweise orientiert sich an den Angaben in der Betriebsanleitung des eigenen Motorrades. Aber aufgepasst: Nicht jede Tankstelle hat geeichte oder gar funktionierende Reifendruckprüfer. und es gibt Tankstellen, die verlangen doch tatsächlich nen Euro, damit ich Luft prüfen kann, wer zahlt den schon? Ich persönlich gehöre zu denen, die den Reifendruck akribisch prüfen. Tipps aus der Praxis: „Reifendruck prüfen, macht eh keiner oder doch? – KTM 1290 Super Adventure S“ weiterlesen

Wie fährt man die Ideallinie am besten? Erste persönliche Skills! – Yamaha FJR 1300

So weit in die Kurven, wie es nur geht, Jörg Hoffmeister, mit seiner FJR 1300 in Most.

Einfach gesagt, ist die Ideallinie die Linie, die unter den gegebenen Verhältnissen, meistens trocken, bei schönstem Wetter, am schnellsten durch eine Kurve führt. Bei Nässe sieht die Ideallinie natürlich anders aus, aber wer fährt schon gerne bei Nässe? Die Ideallinie ist selten der kürzeste Weg durch eine Kurve. Die richtige Strategie der schnellsten Linie ist eher die, den Kurvenradius zu vergrößern und möglichst früh wieder aus der Kurve heraus zu beschleunigen. Tipps aus der Praxis: „Wie fährt man die Ideallinie am besten? Erste persönliche Skills! – Yamaha FJR 1300“ weiterlesen

Ideallinie, ein Meter breit, wie geht das denn? Yamaha FJR 1300

Most Autodrom in Tschechien. Jörg Hoffmeister mit seiner FJR beim Überholen.

Die Ideallinie ist eine gedachte Linie, die auf einer Rennstrecke den schnellstmöglichen Weg beschreibt. Dieser kann allerdings unterschiedlich für verschiedene Fahrzeuge oder Fahrstile sein. Auch verschiedene Abstimmungen (Technik Skills) bedingen manchmal verschiedene schnellste Linien, sagt Wikipedia. Die Ideallinie kannst Du aber auch auf der Landstraße, Bundesstraße oder viel besser noch in Pässen finden, nur sind da eben ein paar Hindernisse mehr zu Hause. Solche Dinge wie Gegenverkehr, Dreck, unterschiedliche Fahrbahnbeläge, Fußgänger und noch mehr. „Ideallinie, ein Meter breit, wie geht das denn? Yamaha FJR 1300“ weiterlesen